MTB: Bayerischer Meister für 20 Minuten

Author: Friedrich Erbshäuser

Vom11. Juli 2022

Caroline Lingg: Es war ein spannender und am Ende kurioser Tag, den die fünf Jungen der Schulmannschaft Jungen IV Mountainbike des Joseph-Bernhart-Gymnasiums Türkheim auf der Rennstrecke des Radsportzentrums Rappershausen nahe der Thüringischen Grenze verbringen durften.

Als Schwäbischer Meister ihrer Altersklasse und Neuling in dieser Disziplin reiste das Team um Jonas Auerhammer, Vincent Bahner, Leon Kolodziej, Dominik Reiter und dem nachgerückten Theodor Rolle mit Betreuerin Carolin Lingg zum Austragungsort des diesjährigen Landesfinals. Am frühen Vormittag wurden die Jungs des JBG im anspruchsvollen Technikparcours gefordert. „Dieser Teil zählt noch nicht zu unseren Stärken, aber wir trainieren ja auch erst seit diesem Schuljahr. Ein hohes technisches Können ist Voraussetzung, doch im Wettkampf zählt hier vor allem auch mentale Stärke, denn es gibt nur einen Versuch.“, so die Trainerin. Aus den fünf Technikübungen, zu denen beispielsweise das Stehen auf einer Wippe und das Überspringen eines Hindernisses ohne Berührung zählten, ging die Mannschaft mit ganzen 9 Strafpunkten zu je 8 Strafsekunden heraus, die am Ende zur Endzeit des Rennens aufaddiert wurden.

Es war ein wenig Enttäuschung zu spüren, denn einige der Übungen wurden im Training souverän gemeistert, doch die Wettkampfsituation stellte die Sportler vor neue Herausforderungen. Im Anschluss ging es am Mittag auf die abwechslungsreiche Rennstrecke, auf der bereits am Vortag trainiert wurde. Dominik Reiter startete als erster ins Rennen und fuhr gegen die besten seines Jahrgangs. Hinter den starken Vereinsfahrern des Gymnasiums Sulzbach-Rosenberg (Oberpfalz) und der Gesamtschule Hollfeld (Oberfranken) brachte Reiter in einem tollen Rennen in nur 18:07 Minuten das JBG Türkheim zwischenzeitlich auf den 3. Rang. Jonas Auerhammer startete wie bereits bei der Schwäbischen Meisterschaft in der zweiten Startwelle und schaffte es, die sehr gute Position weiterhin gegen das Kronenberg Gymnasium Aschaffenburg und drei weitere Teams zu halten. In den nächsten Startwellen folgten Leon Kolodziej und Vincent Bahner, die beide ein schnelles Rennen absolvierten und zeitlich knapp hinter Auerhammer ins Ziel kamen. Bis zu diesem Zeitpunkt lag die Mannschaft unter Einberechnung der Strafsekunden aus dem Parcours in Medaillenreichweite. Als letztes ging Theodor Rolle in seinem ersten Mountainbikerennen auf die Strecke. In einem furiosen Rennen gelang es ihm die Fahrer der vorherigen Startwelle zu überholen und in 18:29 Minuten die Strecke zu absolvieren. „Wir waren sehr zufrieden mit unserem Rennen und dachten insgesamt im guten Mittelfeld zu liegen, da wir aus dem Parcours etliche Strafsekunden mitnahmen.“ Die endgültige Platzierung war jedoch bis zum Ende der Wettkämpfe der übrigen Altersklassen ungewiss. Und so folgte eine recht kuriose Siegerehrung. Als StD Thomas Glatzeder als Beauftragter der Schulsportwettbewerbe in Bayern die Plätze 1-7 in umgekehrter Reihenfolge verkündete, war der Jubel groß, als klar war, dass es das JBG in die Medaillenränge geschafft hatte. Doch nun wurde es kurios, als der vermeintlich klare Sieger, das Gymnasium Sulzbach-Rosenberg als Silbermedaillengewinner und die Türkheimer Gymnasiasten als Bayerischer Meister auf das Siegerpodest geholt wurden. Die Verwirrung bei den Betreuern und Schülern war groß, so dass die Siegerehrung kurzerhand gestoppt wurde, um das Rennergebnis erneut zu überprüfen. „Es war klar, dass Sulzbach-Rosenberg Bayerischer Meister war, es war rechnerisch unmöglich, dass wir vorne liegen. Wir wollen uns ja nicht mit falschen Lorbeeren schmücken!“, so Carolin Lingg. „Das Foto und die Urkunde mit dem ersten Platz werden wir dennoch gut aufbewahren, denn Bayerischer Meister für 20 Minuten wird man nicht alle Tage!“ Tatsächlich lag ein Rechenfehler im System vor, denn die neu beauftragte Zeitmessfirma hatte anstatt der drei besten Fahrer eines Teams die ersten vier Fahrer gewertet. „Es ist schön zu wissen, dass wir als gesamtes Team mit allen Fahrern am Ende vorne gelegen hätten, da wir mit einer sehr homogenen Mannschaft angereist waren und auf keine Vereinsfahrer zurückgreifen konnten. Den Titel hat dennoch verdient das Gymnasium in Sulzbach-Rosenberg geholt und wir sind überglücklich uns bei der allerersten Teilnahme bei den Mountainbikewettbewerben gleich Bayerischer Vizemeister nennen zu dürfen.“ Im Anschluss folgte eine zweite, korrigierte Siegerehrung, bei der die Freude kurzzeitig ein wenig gedämpfter war, doch am Ende überwog der Stolz auf die tolle Mannschaftsleistung – und den verdienten Vizemeistertitel.

Herzliche Gratulation zu dieser super Leistung!!

Das könnte Dich auch interessieren:

Schulfest, 22. Juli 2022

Schulfest, 22. Juli 2022

Hier der Link zu Programm und Lageplan. Bitte klicken. Viel Spaß beim gemeinsamen Fest!!!

MINT-Tour 2022

MINT-Tour 2022

(F. Schwarzenbach und Iris Schneider) Endlich konnten wir - nach zwei Jahren pandemiebedingten Verzicht - unsere MINT-Tour am JBG durchführen. Es war spektakulär! Dreißig ausgewählte Schülerinnen und Schüler aus der 7. und 8. Jahrgangsstufe durften sich eine Woche...

Känguru-Mathematikwettbewerb am JBG

Känguru-Mathematikwettbewerb am JBG

(F. Schwarzenbach) Auch im Jahr 2022 wurde der Känguru-Mathematikwettbewerb weltweit mit über drei Millionen Teilnehmern durchgeführt. Bei uns am JBG - und darauf sind wir sehr stolz – hatten wir 204 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das sind immerhin etwa ein Drittel...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × eins =