Streitschlichter am JBG - 2015/16

Was ist Streitschlichtung?

In einer Streitschlichtung, auch Mediation genannt, begleiten die Streitschlichter Schüler bei deren Versuch, eine Lösung für ihren Streit zu finden. Die angestrebte „Win-Win-Lösung“ soll am Ende für beide Seiten gewisse Vorteile beinhalten, sodass keiner als „Verlierer“ zurückbleibt.

 

Warum Streitschlichtung am Joseph-Bernhart-Gymnasium?

In einer Schlichtung kann offen gesprochen werden, ohne dass Konsequenzen befürchtet werden müssen. Die Streitschlichter können und werden keine Strafen aussprechen, sind aber ein (manchmal letzter) Versuch zur Konfliktlösung unter den Schülern, bevor Lehrer strafend eingreifen müssen.

Ein Ziel des Streitschlichterprojektes ist es, Schülern eine Möglichkeit zu geben, unter- und miteinander Konflikte auf eine vernünftige und dauerhafte Art und Weise auszutragen. Dabei leisten die Schlichter Hilfestellung.

 

Wann und wo finde ich die Streitschlichter?

Wenn du Fragen oder Probleme hast, oder einen Schlichtungstermin vereinbaren möchtest, findest du die Streitschlichter jeden Dienstag und Donnerstag in der 1. Pause im Streitschlichterzimmer (Hauptgebäude, 1. Stock). Du kannst außerdem eine E-Mail schreiben an streitschlichter@gymnasium-tuerkheim.de oder jederzeit Frau Zanini ansprechen.

Schlichtungsgespräche finden dann nach Vereinbarung mit den Schlichtern in den Pausen in einem ruhigen Zimmer statt.

 

 

 

Wie läuft ein Schlichtungsgespräch ab?

Zuerst werden die Regeln erklärt. Die Wichtigste lautet:

Alles bleibt vertraulich! Auch die Schlichter sind dazu verpflichtet!

Anschließend legen beide Seiten gegenüber den Schlichtern ihre Sicht des Problems dar und werden beim Finden einer Lösung unterstützt. Am Ende werden die wichtigsten Punkte der Lösung auf einem verbindlichen Einigungsformular festgehalten, das von allen Anwesenden als Abmachung unterschrieben wird.

 

 

Wie wird man Streitschlichter?

Schülerinnen und Schüler ab der achten Jahrgangsstufe können ein Schuljahr lang am Wahlunterricht Streitschlichter teilnehmen und am Ende der Ausbildung ein Zertifikat erhalten, das später den Bewerbungsunterlagen beigelegt werden kann. Während der Ausbildung erfährt man etwas über Konfliktmanagement, Körpersprache, Ich-Botschaften, Gesprächsführung sowie die Grundlagen und Phasen einer Schlichtung.

 

Links zum Thema